LED Netzteile

LED-Netzteile, Konstantspannung und Konstantstrom

LEDs erfordern spezielle Netzteiltechnik damit die Leuchten auch entsprechend lange betrieben werden können. Unpassende Netzteile führen schnell zum Hitzetod der LED-chips. Je nach Bauart werden die LED-Leuchten und LED Leuchtmittel mit Konstantspannung oder Konstantstrom betrieben.
Keinesfalls dürfen z.B. LED Leuchten, die für Konstantstrom ausgelegt sind and Netzteilen mit Konstantspannung betrieben werden und umgekehrt.

Zur Erklärung der technischen Unterschiede:

Konstantspannung:
Dies ist die deutlich bekanntere Version an Netzteilen, die auch schon zuvor z.b. bei Halogen-Lampen benutzt wurden. Bis zur Leistungsgrenze geben solche Netzteile eine konstante Spannung z.B 12 VDC, 24 VDC, 36 VDC bei variierendem Ausgangsstrom ab. Vorteil: Viele Leuchten können parallel an einem Netzteil betrieben werden. Wichtig ist, dass die LED-Leuchten explizit für Konstantspannung ausgelegt sind, wie z.B. LED-Streifen oder LED-Lampen

Konstantstrom:
Solche Netzteile werden insbesondere bei der modernen LED-Technik verwendet, in Leuchten, die keine integrierte Konstantstromregelung haben (meist aus Kostengründen). Solche Netzteile geben bis zur Leistungsgrenze einen konstanten Ausgangsstrom (z.B. 300 mA) ab, wobei die Ausgangsspannung variiert.
Die Bandbreite solcher Netzteile ist enorm groß. Es muss bei der Auswahl der Netzteile nicht nur auf den Ausgangsstrom sondern auch auf den passenden Spannungsbereich geachtet werden. Dieser hängt aber von der internen Beschaltung der LED-Leuchten ab, welche meist nicht in den technischen Daten veröffentlicht wird. Es kann daher keine generelle Empfehlung geben, welches Netzteil als Ersatz verwendet werden kann, wenn die technischen Daten des zuvor verwendeten Netzteils nicht mehr zur Verfügung stehen. Zur Berechnung der korrekten Werte benötigt man die Art der LEDs sowie deren Anordnung auf der Leiterplatte: wieviele LEDs sind in Serie geschaltet, wieviele Serien sind parallel geschaltet.
Vorteil: Solche Netzteile sind effizienter und können zumeist auch in dimmbarer Version (0-10 V, DALI u.a.) geliefert werden. Nachteil: Jede Leuchte muss an einem eigenen Netzteil betrieben werden.

Synonyme:
LED Netzteile werden oft auch bezeichnet als: LED Treiber, LED-driver, Schaltnetzteil, Spannungswandler, Konverter, LED Trafo, elektronischer Trafo, Transformator u.a.

 

LED-Netzteile